Freiwillige Feuerwehr P I R K
Freiwillige Feuerwehr  P I R K

Aktuelles aus dem Vereinsleben:

Feuerwehrjugend von Pirk und Schirmitz fit für den Notfall

So mancher Bürger in Pirk und Schirmitz wundert sich über die vielen Feuerwehrautos: Keine Sirene zu hören, und doch rücken alle Fahrzeuge vollbesetzt mit Blaulicht aus. An der Pirker Schule wird sogar gelöscht. Was ist los?

"Ich habe keine Ahnung, was uns heute erwartet." So wie Lisa-Marie Kalis ging es allen Teilnehmern dieser 24-Stunden-Übung, die die Jugendwarte Umberto Vicenzotto aus Pirk und Christian Robl aus Schimitz vorbereitet hatten. Ziel war es, der Feuerwehrjugend eine Möglichkeit zu bieten, ihre Kenntnisse des vergangenen Jahres vernetzt anzuwenden. "Handgriffe und Begrifflichkeiten müssen auch sitzen, wenn das Adrenalin dazukommt", sagte Vicenzotto. Die Jugendgruppenleiter hatten sich einiges einfallen lassen, um den Stresslevel in die Höhe zu treiben.

Zunächst schlugen die jungen Leute ihr Nachtquartier in den jeweiligen Feuerwehrhäusern auf. Am nächsten Vormittag bekamen die 16 Jugendlichen aus Pirk eine Vorführung von Kommandant Johannes Albrecht und Atemschutzleiter Jonas Meißner, wie bei einem Chemikalienunfall die Dekontaminationskette funktionieren müsse. Nach dem Mittagessen trafen sich beide Jugendwehren in Schirmitz, zunächst zu einer Trockenübung am Bauhof. Autoscheiben wurden aufgeschnitten, der Rettungsspreizer kam zum Einsatz. Ahnungslos fuhren die Kinder wieder zurück in die Feuerwehrhäuser, um dann zu einem simulierten Unfall mit zwei Autos und sogar Lastwagen erneut nach Schirmitz gerufen zu werden. Dort mussten sie zeigen, was sie zuvor geübt hatten, um eingeklemmte Unfallopfer sicher bergen.

Die Freizeit kam natürlich nicht zu kurz. In gemischten Teams aus beiden Orten wurde Völkerball gespielt, bevor die CSU Pirk mit Burgern für Stärkung sorgte. Sollten die Jugendlichen geglaubt haben, sie würden nun einen ruhigen Abend verbringen, so hatten sie sich gewaltig getäuscht. Bei der nächsten Alarmierung ging es an die Pirker Schule: Ein Brand im ersten Stock, vermisste Personen im Gebäude mussten mit Atemschutz gesucht werden. Der Nachwuchs durfte sich am Löschen versuchen und zumindest in voller Montur mit Sauerstoffflasche auf dem Rücken auf die Suche gehen.

Wie im echten Leben eines Feuerwehrmannes gab es noch einen Fehlalarm, bevor sich alle schlafen legten. In den Morgenstunden wurden sie erneut mit Sirene - natürlich nur im Gebäude - geweckt. Die Aufregung war groß, schlaftrunken warf sich der Nachwuchs in die Ausrüstung und eilte dieses Mal zu einem reellen Brand. Mit Schaum mussten brennende Container gelöscht werden. Nach dem Frühstück endete eine aufregende Erfahrung für die teilnehmende Jugend. Zum Abschluss dankte Vorsitzender Andreas Albrecht allen Helfern und vor allem Vicenzotto für die Planung und Durchführung dieses Tages. Kreisbrandmeisterin Carola Adam lobte das Miteinander.
 

Quelle: Text: kki Der neue Tag 27.07.2022

Pirker Nachwuchs zeigt Leistung - Abnahme der Jugendflamme

Es war wieder einmal eine Prämiere für die Pirker Feuerwehr. Zwei Gruppen der Jugendfeuerwehr Pirk konnten gleichzeitig zur Leistungsabnahme.

"Ihr seid bestens vorbereitet für die nächste Stufe", lobte Kreisjugendfeuerwartin Miriam Schuller die beiden Jugendgruppen der Feuerwehr Pirk und überreichte zusammen mit Kreisbrandmeisterin Carola Adam nach bestandener Prüfung die Abzeichen zur Jugendflamme.

Auch der zweite Vorsitzende der Feuerwehr Pirk Meißner Josef zeigte sich höchst zufrieden mit der Leistung. "Wir haben kein Nachwuchsproblem. Ihr macht eine gute Arbeit."

Jugendwart Umberto Vicenzotto hatte beide Gruppen mit Daniel Zimmerer sowie Julia Hierold und Conny Gallitzdörfer wochenlang vorbereitet und freuten sich, dass die Abnahme der Prüfung heuer endlich stattfinden konnte. Zu den Aufgaben für den Feuerwehrnachwuchs gehörte viel Wissen rund um Gerätschaft, Verlegen einer Schlauchstrecke, Knoten binden und ein Geschicklichkeitslauf. Patrick Argauer, Nils Blasczyk, Maria Gallersdörfer, Lukas Häring, Manuel Jägler und Mariella Vicenzotto nahmen das Abzeichen der Stufe 1 entgegen. Bereits Stufe 2 haben Sarah Forster, Jakob Gallersdörfer, Nicolas Hilburger, Daniel Jägler, Nikolas Kalis, Jonas Lehner, Hannah Schlagenhaufer und Luca Vicenzotto bestanden.

 

Nach der Abnahme wurde die Jugendfeuerwehr mitsamt den Eltern zu einem gemütlichen Grillabend ans Feuerwehrhaus eingeladen. Hier wurden sie von Gollwitzer Thomas und Häusler Manuel bestens versorgt.

 

Text Quelle: Der neue Tag

500. Mitglied des Pirker Feuerwehrvereins

Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2022 konnte Vorstand Andreas Albrecht als 500. Mitglied des Feuerwehrvereins Herrn Alois Zimmerer begrüßen.

Die besondere Urkunde zur Aufnahme des am 19. Mai 2022 geborenen Sohnes von Regina und Daniel Zimmerer wurde vom Vater Daniel Zimmer freudig entgegengenommen. 

 

Jahreshauptversammlung der FFW Pirk

Sehr erfreut zeigte sich Vorsitzender Andreas Albrecht in seinem Bericht bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Pirk: Nach langer Coronapause konnten endlich wieder die weltlichen Feiern anlaufen und wurden auch prompt gut besucht, so wie das eigene Fest am vergangenen Pfingstsonntag. "Hoffen wir, dass wir dauerhaft zu einem normalen Vereinsleben wieder zurückkehren können." Der Verein umfasst zum Ende des vergangenen Jahres 483 Mitglieder, davon 45 Männer und zehn Frauen im aktiven Dienst, welche in zwei Löschgruppen eingeteilt sind und 18 Mal im Einsatz waren, so Kommandant Johannes Albrecht.

Trotz pandemiebedingter Einschränkungen wurden Lehrgänge und Fortbildungen besucht. Auch von der Jugend konnte Leiter Umberto Vicenzotto stabile Zahlen berichten und stellte das weitere Jahresprogramm vor. Bei der Kinderfeuerwehr vermeldete Wirth Christian, welcher als Vertreter der Leiterin der Kinderfeuerwehr Frau Corinna Zintl berichtete, dass aktuell 38 Kinder in drei Gruppen an den monatlichen Übungen teilnehmen. Die gut gefüllte Warteliste zeige das große Interesse an der Wehr.

 


Für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Pirk wurden geehrt: Für 25 Jahre: Wolfgang Bodensteiner, Josef Forster jun., Simon Römisch, Dieter Schwab; Für 40 Jahre: Andreas Albrecht, Johann Beierl, Thomas Fritsch, Erich Gallersdörfer, Josef Kummer jun., Robert Landgraf, Werner Spickenreuther; 50 Jahre: Georg Forster, Josef Gallersdörfer, Eduard Neubauer, Heinz Paa, Franz Reil sen., Hermann Schieder, Norbert Specht; 60 Jahre: Herbert Fichtner, Josef Halbig, Adolf Hastler, Erwin Hilburger, Johann Kammerer, Norbert Kreutzmeier, Johann Pausch, Alfons Suttner und für ganze 70 Jahre Josef Faltenbacher und Erwin Reil.
 
Text: Quelle Der neue Tag

 

Nachruf


Die Freiwillige Feuerwehr Pirk trauert um ihren

Ehrenkommandanten

Herrn Robert Baldauf


der am 16. Juni 2022 verstorben ist.


Herr Robert Baldauf war mehr als 68 Jahre Mitglied unserer Wehr und hat von 1981 bis 1991 als Kommandant ihre Geschicke geleitet.

 

Für seine Verdienste wurde er danach zum Ehrenkommandanten ernannt.

 

Voller Dankbarkeit blicken wir auf sein Wirken zurück und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Ruhe sanft Robert

Deine Feuerwehr Pirk
 

Nächste Termine:

Übungen der Kinderfeuerwehr:

Jeden ersten Samstag im Monat um 10 Uhr Gruppe I und um 14 Uhr Gruppen II. und III. am Feuerwehrgerätehaus - weitere Informationen folgen.

 

Übungen der Jugendfeuerwehr:

Informationen folgen.

 

Übungen der Aktiven:

Jeden zweiten Mittwoch und jeden dritten Donnerstag im Monat um 19 Uhr am Feuerwehrgerätehaus - weitere Informationen folgen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FFW Pirk